„Wenn sich die Welt in Dresden trifft“

Impression vom 3. Alumniball der TU Dresden am 22. Juni 2013

Rund 400 tanzbegeisterte Gäste zählte der 3. Alumniball der TU Dresden am Samstag im Ostrapark. Der Veranstaltungsort war angesichts der lauen Sommernacht die passende Wahl, viele Gäste ge-nossen in den Tanzpausen die gemütlich-sinnliche Atmosphäre auf der Seeterrasse, knüpften oder pflegten Kontakte.

Für Tanzmusik von Walzer bis Cha Cha sorgte wieder die Fridtjof-Laubner-Band. Moderiert wurde der Abend durch die MDR -Moderatorin Anja Petzold und Entertainer Alf Mahlo, der selbst an der TU studiert hatte und die Gäste mit einigen Erinnerungen an die Studentenzeit und -clubs erheiterte.

Sehr gute Resonanz hatte der Stand des Universitätsarchivs. Hier konnten die Alumni eine vorher beantragte Kopie ihrer Studentenakte mit meist noch handgeschriebenem Lebenslauf und Bewer-bungsschreiben bestellen und einen amüsierten Blick in ihre Vergangenheit werfen. Auch die Idee einer Präsentation von Bildern ehemaliger TU-Studenten kam sehr gut an. Hier waren Fotos histori-scher Persönlichkeiten ebenso vertreten wie Bilder von Alumni der heutigen Zeit wie des Minister-präsidenten Stanislaw Tillich, des Künstlers Yadegar Asisi oder des Musikers und "Brachialromanti-kers" Dieter Beckert, der einst Forstwirtschaft studiert hatte.

EIPOS e. V. unterstützte die Ausrichtung des Alumniballs seiner Alma Mater.

Zurück