Erfolgreiche Deutschlandstipendiaten – gefördert durch EIPOS

Univ.-Prof. Dr.-Ing. Viktor Mechtcherine, Direktor des Instituts für Baustoffe an der TU Dresden, beglückwünscht seinen Absolventen Egor Secrieru

Mit Bravour absolvierte Luise Seifert ihr Bachelor-Studium „Law in Context – Recht mit seinen internationalen Bezügen zu Technik, Politik und Wirtschaft“. Internationalität bleibt ihr Studienthema: Seifert erhielt einen der 18 begehrten Studienplätze für die Spezialisierungsrichtung „Internationale Organisation und Institutionen“ im Masterstudiengang „Internationale Beziehungen“.

Oxana Fabian konnte alle Studienleistungen erbringen, um nach ihrer Elternzeit mit ihrer Diplomarbeit im Bereich Sozialpädagogik beginnen zu können.

Egor Secrieru verteidigte erfolgreich seine Masterarbeit mit dem Thema "Rheometric characterisation of fresh mortars modified with different superabsorbent polymers (SAP)". Secrieru studierte in dem internationalen Masterstudienprogramm “Advanced Computational and Civil Engineering Structural Studies (ACCESS)” der Fakultät Bauingenieurwesen. Der Fakultät und der Wissenschaft bleibt Secrieru treu: Er promoviert nun zum Thema „Experimentelle und rechnerische Charakterisierung und gezielte Modifizierung der rheologischen Eigenschaften von Frischbeton zur Gewährleistung und Erleichterung seiner Pumpbarkeit“.

EIPOS gratuliert den Stipendiatinnen und dem Stipendiaten zu ihrem Erfolg.

Im Studienjahr 2012/2013 wird EIPOS erneut drei Deutschlandstipendien unserer alma mater fördern.

 

Weiterführende Links zur TU Dresden:

Studiengang "Internationale Beziehungen"

Institut für Sozialpädagogik, Sozialarbeit und Wohlfahrtswissenschaften

Institut für Baustoffe an der Fakultät Bauingenieurwesen

 

Zurück